Die Kunst der Trendforschung

29. November 2023

Trendforschung entschlüsselt
Stell dir vor, du kämpfst dich mal wieder durch die Komplexität der aktuellen Entwicklungen, auf der Suche nach dem nächsten grossen Ding, und plötzlich – ZACK – entdeckst du Muster und Trends, die perfekt zu deinen Unternehmenszielen passen. Ist das Zufall? Nope! Das ist Trendforschung. Sie hilft dir deine Strategien, das Marketing und deine Angebote relevant und kundenzentriert auf den (zukünftigen) Markt auszurichten. 💡 In einer Welt, die sich rasend schnell weiterentwickelt und in der alte Methoden schnell überholt sind, kann die Trendforschung bei der Orientierung eine wertvolle Unterstützung sein. Sie stützt sich auf Daten und Analysen, effektiv und zukunftsorientiert. 🧭


Und so packst du deine Marketing-Zukunft an:

  • Datensammlung: Von den lebendigen Wechselwirkungen auf Social Media bis zu tiefgründigen Marktforschungsdaten und wissenschaftlichen Publikationen – du sammelst Daten aus jeder erdenklichen Quelle. Jeder Schnipsel fügt sich zu einem umfassenden Bild der aktuellen Marktlandschaft zusammen.
  • Trendidentifikation: Hier schlüpfst du in die Rolle des Detektivs. Du analysierst die gesammelten Daten, um aufkommende Trends aufzuspüren. Ob es sich um Veränderungen in Kundeneinstellungen, technologische Sprünge oder wirtschaftliche Verschiebungen handelt – du deckst die für dein Unternehmen relevanten Faktoren auf. Dieser Schritt verlangt nicht nur nach einer tiefen Datendurchdringung, sondern auch nach einem scharfen Blick für das Wesentliche.
  • Kontextualisierung: Jetzt wird’s richtig strategisch. Du setzt die identifizierten Trends in Bezug zu aktuellen Ereignissen und historischen Entwicklungen. Es ist ein faszinierendes Spiel, die Auswirkungen dieser Trends auf verschiedene Branchen und Kulturen zu verstehen und vorauszusagen. Hier sind dein analytischer Verstand und dein breites Wissen gefragt.
  • Prognose: Als Trendforscher wirst du zum Visionär. Du nutzt die identifizierten Trends, um fundierte Vorhersagen über zukünftige Entwicklungen zu treffen – ein kreativer Akt, der sowohl datenbasierte Analyse als auch visionäres Denken erfordert.
  • Kommunikation: Nun teilst du deine Erkenntnisse anhand von Berichten, Präsentationen oder Infografiken. Diese Kommunikation ist entscheidend, um andere zu informieren und zu inspirieren.
  • Anpassung und Überwachung: Trendforschung ist ein Prozess des ständigen Lernens und Anpassens. Selbst nachdem ein Trend identifiziert wurde, heisst es weiterhin wachsam sein, die Entwicklungen zu beobachten und die Analysen immer wieder an neue Marktveränderungen anzupassen.

Warum es ein Muss für dich und deine Kunden ist

Für dich als Entscheider:

  • Höhere Zielgenauigkeit: Du triffst bei deinen Wunschkunden ins Schwarze.
  • Innovationsführer: Du bleibst deinen Mitbewerbern immer einen Schritt voraus, indem du Trends erkennst, bevor sie Mainstream werden.
  • Flexibilität: Durch die Identifikation der für dein Unternehmen relevanten Trends, kannst du die Strategie deines Marketings wie ein Chamäleon an die sich wandelnde Umgebung anpassen.
Für deine Kunden:
  • Relevante Angebote: Sie erhalten Lösungen und Produkte, die wirklich ihren aktuellen Bedürfnissen entsprechen.
  • Vertrauen und Glaubwürdigkeit: Deine Marke wird als zukunfts- und kundenorientiert wahrgenommen.
  • Bessere Kundenerfahrung: Relevante Produkte und Services, die auf den neuesten Bedürfnisstrends basieren, verbessern das Kundenerlebnis.